Als siebter Chor des Landes und als zweiter Verein der Gemeinde Egg entstand im Jahr 1868 der Männerchor Egg. Initiator und Gründer des Chores war der damalige Gemeindevorsteher K. Ignaz Hammerer. Ab 1945 ergänzten zu einzelnen Projekten und Auftritten auch einige Frauenstimmen den Chor. Rund 50 Jahre später – im Jahr 1995 – bildeten die weiblichen Chormitglieder bereits einen fixen Bestandteil des alljährlichen Pfingstkonzertes.

 

 

 

 

 

Mit der Jahrtausendwende entschloss sich der damalige Vorstand endgültig zur Umstrukturierung des Männerchores in einen gemischten Chor. Hauptziel davon war die sichtbare, hörbare und spürbare Öffnung des Chores nach außen zu tragen. Die „Wälder Chorgemeinschaft Egg“ war geboren.

 

 

Die Wälder Chorgemeinschaft Egg sieht ihre Aufgabe darin  die Tradition des 1868 gegründeten Männerchores  weiterzutragen, sich dennoch aber auch auf neue und  unbekannte Wege zu wagen. Dies spiegelt sich auch  im Liederrepetoire wider, das von traditionell und volkstümlich bis  hin zu modern und aktuell reicht. Die Chorgemeinschaft  besteht heute aus rund 50 begeisterten Sängerinnen und  Sängern, die sich über die Grenzen des Bregenzerwaldes hinaus als Kulturbotschafter/innen ihrer Region sehen.